Archäologie zum Anfassen

Am 10. September besuchten wir eine ur- und frühgeschichtliche Grabungsstätte bei Kölleda und informierten uns über den Beruf des Archäologen. Wir konnten dabei bronzezeitliche Funde, also aus der Zeit 2000 bis 800 v. Chr. bestaunen. Grabungsleiter Klaus führte uns durch die Grabungsfläche und gab uns viele interessante Informationen und beantwortete geduldig all unsere Fragen. Nach der Führung durften die Kinder selbst nach etwas neuzeitlicheren „Schätzen“ buddeln und diese dann als Erinnerungsstücke an einen erlebnisreichen Tag mitnehmen.

Vielen Dank an unser Mitglied Thomas für die tolle Organisation. Herzlichen Dank auch an den Grabungsleiter Klaus für die Führung, an „Frosti“ für die Fotos, an Peter für den Shuttle-Service und natürlich Irina Kolbe für’s dolmetschen.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.