Erster Verein für bilinguale Bildung in Thüringen gegründet

BILING e.V. fördert bilinguale Bildung in Deutscher Gebärdensprache und Deutscher Lautsprache

BILING E.V. Logo

Unser Logo: Die Gebärde für „bilingual“ in Verbindung mit unserem Vereinsnamen.

Erfurt 10.04.2016. Im Clubhaus des „Landesverbands der Gehörlosen Thüringen e.V.“ in der Hans-Grundig-Straße 25 trafen sich am Sonntagvormittag 15 engagierte Menschen, die sich für die Förderung und den Ausbau bilingualer Informations- und Bildungsmöglichkeiten einsetzen wollen. Ihr neu gegründeter Verein mit dem Namen BILING e.V. setzt sich für das Recht gehörloser und schwerhöriger Menschen auf Bildung ein.
Ziele dieses Vereins sind neben der Aufklärungs- und Lobbyarbeit auch die eigene Durchführung von bilingualen Bildungs- und Informationsprojekten, der Austausch zwischen Hörende und Gehörlosenkultur und der Ausbau von bilingualen Kulturangeboten.

„Für viele gehörlose und schwerhörige Menschen ist ein gleichberechtigter Zugang zu Informations- und Bildungsangeboten durch die vorhandenen Kommunikationsbarrieren nicht gegeben. Es gibt viel zu wenig Informations- und Bildungsangebote in Deutscher Gebärdensprache (DGS).

Dabei ist eine bilinguale Erziehung in DGS als Muttersprache und Deutscher Lautsprache als Zweitsprache der einzige Weg für unsere gehörlosen Kinder, Wissen zu erlangen und eine gleichberechtigte Teilhabe an Bildung und als Mitglieder unserer inklusiven Gemeinschaft zu ermöglichen.“, berichtet Manuel Löffelholz, erster Vereinsvorsitzender

Viele Mitglieder des sich in Gründung befindenden Vereins sind Eltern von gehörlosen und schwerhörigen Kindern. Im Vorstand wird der Vereinsgedanke gelebt, denn zwei gehörlose und zwei hörende Mitglieder leiten den Verein.

„Unser Verein wird sich im Sinne der UN-Behindertenrechtskonvention für bilinguale Angebote in Deutscher Gebärdensprache und Deutscher Lautsprache einsetzen, um einen Schritt in Richtung Chancengleichheit in den Bereichen der Bildungs- und Informationsangebote zu gehen.“, so die zweite Vorsitzende Mandy Beyer

Der Vorstand des BILING e.V. regelt nun noch die notwendigen Formalitäten für die Eintragung ins Vereinsregister. Danach werden sich die Mitglieder in Arbeitsgruppen formieren, um so an mehreren wichtigen Projekten parallel arbeiten zu können.

„Unser Verein möchte natürlich wachsen, deshalb freuen wir uns über weitere Mitglieder. Mitmachen kann jeder, der sich für die Ausweitung der bilingualen Bildungsangebote in DGS und Lautsprache einsetzen möchte.“, erklärt Mandy Beyer weiter.

Bei Interesse an einer Mitgliedschaft sowie zu Fragen rund um den Verein können Sie sich gern an die Presseverantwortliche Kathrin Löffelholz wenden: pressewart@biling-ev.de, Tel: 0176/96374643.
Es besteht auch die Möglichkeit auf eine Fördermitgliedschaft. Außerdem freut sich der junge Verein über Spenden!

Der Vorstand nach der Gründungsversammlung am 10.04.2016: vlnr. Marcus Beyer, Mandy Beyer, Manuel Löffelholz, Kathrin Löffelholz

Der Vorstand nach der Gründungsversammlung am 10.04.2016: vlnr. Marcus Beyer, Mandy Beyer, Manuel Löffelholz, Kathrin Löffelholz

 

Das könnte Dich auch interessieren …

12 Antworten

  1. Antje Hebst sagt:

    Herzlichen Glückwunsch zur Gründung der Verein. Ich wünsche euch viel Glück und Erfolg für Zukunft.

  2. Erika Beyer sagt:

    Endlich ist es soweit, nach meinem Wunsch für Bilingual !
    Herzliche Glückwünsche und viel Erfolg für die Aufgabe für hörbehinderten und hörenden Kinder

  3. Familie Schenk sagt:

    Auch wir gratulieren zur Vereinsgründung. Der Verwirklichung des Inklusionsgedankens kann durch so einen besonderen Verein ein echter Impuls gegeben werden. Wir wünschen gutes Gelingen, viele aktive Mitglieder, Kraft und Besonnenheit. Wolfgang und Uschi Schenk.

  4. Meike Döllefeld sagt:

    Viel Erfolg, gute Ideen, Mitstreiter in Gesellschaft, Bildung und Politik. Ich freue mich sehr für die Kinder und ihre Eltern über diese Gründung.
    Die besten Wünsche,
    Meike Döllefeld

  5. Jackey sagt:

    Vielen Dank für euer großen Mut an diesem Verein, solche starke Eltern braucht man häufiger. Wünsche euch alles gute und das beste herzliche Grüße Jackey (Duderstadt)

  6. Hartung sagt:

    Herzlichen Glückwunsch und viel Kraft sowie starke Nerven für die Durchsetzung eurer Ideen!
    Ich drücke euch die Daumen, damit es bilingual in Thüringen vorwärts geht.
    Viele Grüße
    Petra Hartung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.